Zum Hauptinhalt springen

Die erste wirkliche First Lady

Die Frau des Schweizer Bundespräsidenten Didier Burkhalter will nicht nur Bella Figura machen an der Seite ihres Ehegatten. Sie verfolgt eine eigene Agenda.

Stossen an: Bundespräsident Didier Burkhalter und seine Frau Friedrun. (6. Oktober 2014)
Stossen an: Bundespräsident Didier Burkhalter und seine Frau Friedrun. (6. Oktober 2014)
Laurent Gillieron, Keystone
Trafen sich in New York zum Dinner: Didier und Friedrun Burkhalter und die Obamas. (25. September 2014)
Trafen sich in New York zum Dinner: Didier und Friedrun Burkhalter und die Obamas. (25. September 2014)
Twitter/SwitzerlandUN
Modisch gewagt, dafür warm und mit trockenen Füssen: Friedrun Burkhalter an der Landsgemeinde in Glarus im Mai 2012.
Modisch gewagt, dafür warm und mit trockenen Füssen: Friedrun Burkhalter an der Landsgemeinde in Glarus im Mai 2012.
Arno Balzarini, Keystone
1 / 7

Am Mittwoch nach der Wahl Didier Burkhalters zum Bundespräsidenten 2014 in der Eingangshalle des Bundeshauses: Der Neuenburger und seine Familie stellten sich unter den drei Eidgenossen dem Blitzlichtgewitter der Bundeshausfotografen. Auffallend war dabei, wie offensiv die Präsidentengattin Friedrun Sabine Burkhalter in die Kameras strahlte, als hätte sie das ganze Leben nichts anderes gemacht. Dabei hiess es noch vor einigen Jahren, sie stehe nicht gerne im Rampenlicht und wirke unsicher und suche auffallend häufig die Hand von Didier Burkhalter. Davon war vergangenen Mittwoch nicht mehr viel zu spüren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.