Zum Hauptinhalt springen

Die ewigen Konkurrenten

Schaffhausen wartet immer noch auf seinen ersten Bundesrat. Die kantonale SVP nominiert gleich zwei Kandidaten: Germann und Hurter heissen die Hoffnungsträger – nicht zum ersten Mal.

SVP-Ständerat Hannes Germann (links) und SVP-Nationalrat Thomas Hurter wollen in den Bundesrat.
SVP-Ständerat Hannes Germann (links) und SVP-Nationalrat Thomas Hurter wollen in den Bundesrat.
Keystone

Die Liste der offiziellen Anwärter für den zweiten SVP-Sitz im Bundesrat ist um zwei Namen länger: Die SVP des Kantons Schaffhausen hat Ständerat Hannes Germann und Nationalrat Thomas Hurter zuhanden der Findungskommission nominiert, wie die «Schaffhauser Nachrichten» gestern berichteten. Die Kantonalpartei hatte die beiden bereits im Juli gemeldet und die Doppelnomination nun bestätigt. Kantonalpräsident Pentti Aellig spricht von zwei «idealen Kandidaten», weil sie auf SVP-Linie politisieren, im Parlament gut vernetzt sind und auch in anderen Fraktionen eine breite Akzeptanz geniessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.