Zum Hauptinhalt springen

Die fast beste Freundin fand nette Worte für die Schweiz

Bundespräsident Schneider-Ammann entlockte Kanzlerin Merkel ein Zugeständnis in der Europafrage.

Das vierte Treffen im laufenden Jahr: Angela Merkel und Johann Schneider-Ammann in Berlin. Foto: Axel Schmidt (Reuters)
Das vierte Treffen im laufenden Jahr: Angela Merkel und Johann Schneider-Ammann in Berlin. Foto: Axel Schmidt (Reuters)

Der rote Teppich vor dem Bundeskanzleramt lag, wo er sollte, die Fahnen flatterten kräftig im Wind, das 75-köpfige Stabsmusikkorps der Bundeswehr spielte die beiden Nationalhymnen leicht und präzise, und die 90 Soldaten des Wachbataillons standen stramm, als Johann Schneider-Ammann von Hausherrin Angela Merkel feierlich empfangen wurde. Die Politiker lächelten, die TV-Kameras zoomten, und von draussen vor der Tür linste eine Hundertschaft Passanten neugierig hinein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.