Zum Hauptinhalt springen

«Die Flagge ist nicht verboten»

Bei SVP-Politiker Oskar Freysinger hängt die deutsche Kriegsflagge an der Decke. Wie das zu verstehen ist, erklären zwei deutsche Experten.

Reine Dekoration? An der Decke von Oskar Freysingers Büro hängt die Kriegsflagge des Deutschen Reiches.
Reine Dekoration? An der Decke von Oskar Freysingers Büro hängt die Kriegsflagge des Deutschen Reiches.
SRF/Screenshot
Offizielle Kriegsflagge: Von 1871 bis 1918 flatterte sie im Zeichen der deutschen Streitkräfte und der Marine. Postkarte vor 1903.
Offizielle Kriegsflagge: Von 1871 bis 1918 flatterte sie im Zeichen der deutschen Streitkräfte und der Marine. Postkarte vor 1903.
PD
Beliebt bei Rechtsextremen: Brandenburgische Neonazis zeigen Reichskriegsflagge im Jahr 2002.
Beliebt bei Rechtsextremen: Brandenburgische Neonazis zeigen Reichskriegsflagge im Jahr 2002.
SRF/Screenshot
1 / 5

Aus Deutschland blickt man mit Befremden auf die Kontroverse um Oskar Freysinger, in dessen Büro eine Kriegsflagge des Wilhelminischen Kaiserreiches, sorgfältig drapiert, hängt. Für den «Spiegel» ist das nicht die erste Provokation des Walliser Politikers. Er schreibt: «In Geschmacksfragen lag Freysinger schon zu Anfang seiner Parteikarriere daneben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.