Zum Hauptinhalt springen

Die fünf Geheimnisse dieser Bundesratswahl

Warum Regula Rytz schlecht abschnitt, wer Karin Keller-Sutter eins auswischen wollte und andere Kuriositäten des grossen Wahltags. Wir erklären.

Markus Häfliger, Fabian Fellmann, Beni Gafner
Die Wahlurnen stehen auf einem Pult bereit während den Bundesratswahlen, am Mittwoch, 11. Dezember 2019, in Bern.
Die Wahlurnen stehen auf einem Pult bereit während den Bundesratswahlen, am Mittwoch, 11. Dezember 2019, in Bern.
Peter Klaunzer, Keystone

Wieso hat Regula Rytz nicht einmal alle Stimmen von Rot-Grün bekommen?

Das Resultat von Regula Rytz ist bemerkenswert. Allein die Grünen (35) und die Sozialdemokraten (48) verfügen über 83 Stimmen. Zudem beteuern auch die Grünliberalen, Rytz habe einige Stimmen aus ihren Reihen erhalten. Doch Rytz bekommt nur 82 Stimmen. Wer im links-grünen Lager hat sie geschnitten?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen