Zum Hauptinhalt springen

Die ganze Schweiz ein Briefkasten

Entgegen vielen Vorurteilen sind Briefkastenfirmen nicht eine typische Einrichtung von Zentralschweizer Steueroasen. In Genf und Zürich gibt es prozentual mehr solche virtuellen Firmen als in Schwyz und Obwalden.

Gilt als Hochburg der Briefkastenfirmen: die Stadt Basel.
Gilt als Hochburg der Briefkastenfirmen: die Stadt Basel.
Keystone

Nichts symbolisiert Steueroasen so sehr wie Briefkastenfirmen. Das wissen mittlerweile selbst Kinder: «Politiker, Prominente, Waffenhändler und Superreiche haben sogenannte Briefkastenfirmen gegründet, um ihr Geld zu verstecken oder zweifelhafte Geschäfte zu verschleiern», heisst es etwa auf der Kinder-Website «BR-Kinderinsel» des Bayerischen Rundfunks. Und: «Eine Briefkastenfirma hat an ihrem Firmensitz nur einen Briefkasten, während die Arbeit und die Geschäfte der Firma in einem anderen Land gemacht werden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.