Zum Hauptinhalt springen

Die grosse Ratlosigkeit

Nach dem Scheitern von Managed Care suchen Bundesrat und Parlament einen Ausweg aus dem Reformstau. Gesundheitsminister Alain Berset skizzierte fünf Massnahmen, die er nun angehen will.

Er soll die ungleichen Versichertenstrukturen der Krankenkassen ausgleichen. Kassen mit vielen jungen Versicherten leisten anderen Ausgleichszahlungen – was die Jagd auf Junge und gute Risiken nicht verhindert. Nebst Alter und Geschlecht könnte man weitere Kritieren festlegen, etwa Krankheitsaufenthalte und -risiken.
Er soll die ungleichen Versichertenstrukturen der Krankenkassen ausgleichen. Kassen mit vielen jungen Versicherten leisten anderen Ausgleichszahlungen – was die Jagd auf Junge und gute Risiken nicht verhindert. Nebst Alter und Geschlecht könnte man weitere Kritieren festlegen, etwa Krankheitsaufenthalte und -risiken.
Keystone
Die Schweiz leidet unter einem Hausärztemangel – weil diese bei unattraktiven Arbeitszeiten relativ wenig verdienen. Ihr Durchschnittsalter liegt bei 58 Jahren, Nachfolger tun sich schwer. Bundesrat Berset will die Hausarztmedizin stärken, etwa durch Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten oder finanzielle Anreize. Die gleichen Ziele verfolgt die Initiative «Ja zur Hausarztmedizin».
Die Schweiz leidet unter einem Hausärztemangel – weil diese bei unattraktiven Arbeitszeiten relativ wenig verdienen. Ihr Durchschnittsalter liegt bei 58 Jahren, Nachfolger tun sich schwer. Bundesrat Berset will die Hausarztmedizin stärken, etwa durch Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten oder finanzielle Anreize. Die gleichen Ziele verfolgt die Initiative «Ja zur Hausarztmedizin».
Keystone
Die Initiative für eine öffentliche Krankenkasse, die von SP, Grünen sowie Patienten- und Konsumentenorganisationen getragen wird, will eine einzige Kasse für die obligatorische Grundversicherung. Die Krankenversicherer müssten sich auf die Zusatzversicherungen konzentrieren. Offenbar erwägt Bundesrat Berset einen Versuch mit einer Einheitskasse in einem Kanton.
Die Initiative für eine öffentliche Krankenkasse, die von SP, Grünen sowie Patienten- und Konsumentenorganisationen getragen wird, will eine einzige Kasse für die obligatorische Grundversicherung. Die Krankenversicherer müssten sich auf die Zusatzversicherungen konzentrieren. Offenbar erwägt Bundesrat Berset einen Versuch mit einer Einheitskasse in einem Kanton.
Keystone
1 / 6

Vor den Medien in Bern hinterliess Bundesrat Alain Berset gestern einen etwas ratlosen Eindruck. Mit der Managed-Care-Vorlage scheiterte zum wiederholten Mal eine Reform des Gesundheitswesens. Das Ergebnis zeige, wie schwer Reformen in diesem Bereich inzwischen seien, sagte der Gesundheitsminister. Und: «Wir haben heute eine Gelegenheit verpasst, die Kostensteigerungen im Gesundheitswesen zu stoppen.» Die Ablehnung bedeute das Ende von Arbeiten, die fast acht Jahre gedauert hätten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.