Zum Hauptinhalt springen

Die heiligen Kühe der Bürgerlichen

Heute drohen die Bürgerlichen ihre finanzpolitische Glaubwürdigkeit zu verlieren. Die Armee soll vor Sparpaketen geschützt werden.

Grosskundgebung der Bauern im November 1961 auf dem Bundesplatz vor dem Bundeshaus in Bern. Foto: Keystone
Grosskundgebung der Bauern im November 1961 auf dem Bundesplatz vor dem Bundeshaus in Bern. Foto: Keystone

Sparen! Sparen! Das Wort geht bürgerlichen Politikern einfach über die Lippen. Auch dem CVP-Präsidenten Christophe Darbellay. Arg sorglos zelebrierte er mit Philipp Müller und Toni Brunner den «bürgerlichen Schulterschluss». Die Ausgaben des Bundes sollten auf dem Niveau von 2014 eingefroren werden. Also bei 64 Milliarden Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.