Zum Hauptinhalt springen

Die heimlichen Chefs der Bundesverwaltung

Der Bund gibt pro Jahr im Schnitt 250 Millionen Franken für externe Beratung aus. Wofür eigentlich?

Hier herrsche zu wenig Transparenz beim Beizug externer Experten, kritisiert das Parlament: Beim Bund.
Hier herrsche zu wenig Transparenz beim Beizug externer Experten, kritisiert das Parlament: Beim Bund.
Peter Klaunzer, Keystone

Spricht man mit ehemaligen Mitarbeitenden des Bundesamts für Migration über den Versuch einer Reorganisation in den Jahren 2009 bis 2011, ergibt sich ein trauriges Bild. Die Berater der Firma Rexult hätten nicht zugehört, Einwände abgeklemmt, Pseudobefragungen durchgeführt und dann eine vorgefasste Strategie gegen alle Widerstände realisiert; Kritiker seien ausgebootet worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.