Zum Hauptinhalt springen

«Die Hetze gegen Wikileaks ist heuchlerisch und willkürlich»

Zum Fall Wikileaks mag FDP-Nationalrat Rudi Noser nicht mehr schweigen. Für Redaktion Tamedia schreibt er über Doppelmoral, kritisiert Postfinance und wünscht Taten von Micheline Calmy-Rey.

Postfinance saldiert das Konto von Wikileaks, Visa und Mastercard stellen die Überweisungen an die Gruppierung ein. Damit wird der Spendenfluss abgeklemmt und der Zugriff auf finanzielle Mittel eingeschränkt, ohne dass überhaupt eine Anklage gegen Wikileaks vorliegt. Wenn in der virtuellen Welt etwas passiert, scheint der gesunde Menschenverstand zu versagen.

Was genau ist passiert? Ein Informant stellt einem Onlinemedium geheime Informationen zu. Die Informationen werden von diesem Medium veröffentlicht. Ein Vorgang, der sich schon tausendmal in der Medienwelt ereignet hat, ohne dass sich jemand gross daran gestört hätte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.