Zum Hauptinhalt springen

Die Lehren aus dem Gotthard-Drama

Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Lastwagen brach am 24. Oktober 2001 im Gotthardtunnel Feuer aus. Einer der Laster hatte Pneus und Planen geladen.
Die Arbeit der Feuerwehr wurde durch starke Rauchentwicklung massiv erschwert und die Bevölkerung von Airolo wurde aufgerufen, die Fenster zu schliessen.
Der Tunnel blieb während den Aufräum- und Reperaturarbeiten während knapp zwei Monaten gesperrt und wurde erst am 21. Dezember 2001 wieder für den Verkehr freigegeben.
1 / 8

1,4 Milliarden für Sicherheit

Sanierung: Risiko und Chance

SDA/dip