Zum Hauptinhalt springen

«Die Leute sind Schlange gestanden, um zu unterschreiben»

Die SVP-Initiative zum Stopp der «Masseneinwanderung» soll 2012 eingereicht werden, sagt Parteipräsident Toni Brunner. Es hätten bereits 120'000 Personen unterschrieben.

Freut sich. SVP-Parteipräsident Toni Brunner will die Initiative zur Masseneinwanderung so schnell wie möglich einreichen. Bild: Henry Muchenberger
Freut sich. SVP-Parteipräsident Toni Brunner will die Initiative zur Masseneinwanderung so schnell wie möglich einreichen. Bild: Henry Muchenberger

Die SVP hat zweieinhalb Monate nach Lancierung ihrer Initiative «Masseneinwanderung stoppen» über 120'000 Unterschriften gesammelt. Damit ist klar, dass es zur Volksabstimmung über das umstrittene Begehren kommt. Die Initiative verlangt, dass die Anzahl Bewilligungen für den Aufenthalt von Ausländerinnen und Ausländern in der Schweiz begrenzt wird; das bedingt auch Neuverhandlungen mit der EU. Die Initianten wollen, dass Höchstzahlen für alle Bewilligungen des Ausländerrechts unter Einbezug des Asylwesens gelten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.