Zum Hauptinhalt springen

Was Zivildienstler den ganzen Tag tun

Zivildienst zu leisten, bringe keinen echten Nutzen, finden Nationalräte. Stimmt nicht, zeigt eine Inspektion im Heim für Demenzkranke. Und am Steilhang bei 36 Grad.

Dienst im Altersheim: Christopher Magnoli mit einer Patientin. Foto: Samuel Schalch
Dienst im Altersheim: Christopher Magnoli mit einer Patientin. Foto: Samuel Schalch

Als man ihn trifft, ist er am Kegeln. Um 10 Uhr morgens. Man hat im Zürcher Altersheim Wiesliacher mit Zivildienstler Christopher Magnoli abgemacht. Um diese Zeit üben ­Rekruten und Soldaten der Schweizer Armee seit Stunden. Sie tragen Uniformen und folgen Befehlen. Sie sind am Exerzieren, Rennen und Schiessen. Zum Kegeln kommen sie ­bestenfalls im Ausgang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.