Zum Hauptinhalt springen

«Die Personenfreizügigkeit ist ein Pfeiler Europas»

«Das EU-Parlament ist bereit für einen Quantensprung, etwa einen Rahmenvertrag»: Jerzy Buzek.

Das bilaterale Abkommen zur Personenfreizügigkeit gerät in der Schweiz in Verruf. Was sagen Sie den Kritikern, die den Zustrom von EU-Bürgern für Dumpinglöhne, hohe Mieten und verstopfte Züge verantwortlich machen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.