Zum Hauptinhalt springen

Die Rentenschmelze

Um die Altersrente langfristig zu sichern, braucht es mehr Gesetze und Transparenz in der Pensionskasse.

Die Schweiz erlebte letzte Woche eine polarisierte, verkorkste und von Interessen geprägte Nationalratsdebatte zur Rentenreform 2020. Nun können wir innehalten und fragen: Wo liegen langfristig, jenseits des ideologischen Streits, die echten Herausforderungen bei der Sicherung unserer Altersrenten?

Die grossen Probleme liegen, objektiv beurteilt, bei der zweiten Säule. Sie sind viel gewichtiger und komplexer als die nötige Nachfinanzierung der AHV. Diese liesse sich bei gutem Willen mit einem zusätzlichen Mehrwertsteuerprozent im nächsten Jahrzehnt locker an das längere Lebensalter anpassen, und zwar ohne Erhöhung des Referenzrentenalters über 65 hinaus und ohne die Aktivgeneration überdurchschnittlich zu belasten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.