Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir sollten aufhören, Wettbewerb als männlich zu definieren»

Die hübsche Flugbegleiterin und der Pilot: Dieses Rollenbild ist noch immer in vielen Köpfen. Der Anteil der Pilotinnen in der kommerziellen Luftfahrt liegt weltweit bei etwa fünf Prozent. Foto: iStock

Frauen verdienen gemäss Studien auch deshalb weniger als Männer, weil sie seltener in Mint-Berufen arbeiten. Sind die Lohnunterschiede also mitunter selbst verschuldet?

Warum ist das in der heutigen Zeit noch schwierig?

Aber Mädchen scheuen sich vor dem Wettbewerb in männerdominierten Berufen. Frauenquote und Fachkräfteinitiative ändern nichts daran.

Sie stellen also nicht in Abrede, dass Mädchen weniger kompetitiv sind.

Man könnte sagen: Mädchen werden dazu erzogen, kooperativ zu sein.

Trotzdem: Den Mädchen schadet es in der Wirtschaft, wenn sie sich dem Wettbewerb verweigern. Wie überwinden wir dieses Dilemma?

Wie kann die Schule die Mädchen besser für den Mint-Bereich begeistern?