Zum Hauptinhalt springen

Die schwarze Liste der Offroader

Die vom Nationalrat abgelehnte Offroader-Initiative kommt im nächsten Jahr vor das Volk. Bei einer Annahme dürften in der Schweiz knapp 20 Automodelle nicht mehr verkauft werden.

Die Initiative der Jungen Grünen betrifft unter anderem folgende Offroader-Modelle und andere Autos: Porsche Cayenne
Die Initiative der Jungen Grünen betrifft unter anderem folgende Offroader-Modelle und andere Autos: Porsche Cayenne
Keystone
BMW X5
BMW X5
Keystone
Land Rover Discovery
Land Rover Discovery
Keystone
1 / 14

Die Jungen Grünen wollen, dass «zu gefährliche und zu klimaschädliche Autos» nicht mehr verkauft werden dürfen. Sie stören sich insbesondere an den Offroadern. Die entsprechende Volksinitiative gegen Offroader, die mit rund 150'000 Unterschriften zusammenkam, ist heute im Nationalrat deutlich abgelehnt worden. Das letzte Wort hat aber der Souverän. Ursprünglich sollte die Offroader-Initiative im kommenden Mai zur Volksabstimmung kommen. Weil der Nationalrat nun einen Gegenvorschlag ausarbeiten lassen will, dürfte es länger dauern bis zum Urnengang, eventuell bis im Herbst 2011. Einer der Initianten der Offroader-Initiative, Nationalrat Bastien Girod von den Grünen, zeigt sich trotz des Nationalratsentscheids zuversichtlich. Gegenüber Redaktion Tamedia vergleicht er die Lage mit der Alpen-Initiative, die überraschend eine Volksmehrheit fand.

Die Offroader-Initiative will Autos verbieten, die übermässig viele Schadstoffe ausstossen oder Velofahrer und Fussgänger besonders gefährden. Konkret sollen Fahrzeuge verboten werden, die mehr als 250 Gramm CO2 beziehungsweise 2,5 Milligramm Feinstaub pro Kilometer ausstossen oder über 2,2 Tonnen schwer sind. Gemäss diesen Vorgaben dürften knapp 20 Automodelle nicht mehr verkauft werden, darunter der Porsche Cayenne, der VW Touareg oder der Chrysler Voyager (siehe Bildstrecke). Dies berichteten das TV-Magazin «Kassensturz» und die Westschweizer Zeitung «Le Matin».

Sportwagen ebenfalls betroffen

Von der Offroader-Initiative wären auch PS-starke Sportwagen betroffen, etwa Modelle von Porsche, Ferrari und Lamborghini, sowie schwere Fahrzeuge wie Rolls-Royce und Bentley. Falls die Volksinitiative der Jungen Grünen angenommen wird, dürfen betroffene Fahrzeuge, die bereits im Umlauf sind, nur noch Tempo 100 fahren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch