Zum Hauptinhalt springen

In der exklusivsten Winterdestination der Schweiz

Wie Gstaad zum Spielplatz der Superreichen wurde.

Dieser Flecken Erde wird als letzter untergehen: Winterliches Eislaufen vor dem Hotel Palace (1964). Foto: Jack Metzger (ETH-Bibliothek Zürich)
Dieser Flecken Erde wird als letzter untergehen: Winterliches Eislaufen vor dem Hotel Palace (1964). Foto: Jack Metzger (ETH-Bibliothek Zürich)

Es ist einfacher, am Meer den Verstand zu verlieren als in den Bergen. Das war schon immer ein Vorteil der Schweiz. Die Berge sind gewaltig und einschüchternd, aber sie geben auch Halt. Darum hat man hier die ganzen Sanatorien für Lungen- und Nervenkranke gebaut, darum suchten hier Literaten und Künstler Inspiration, darum fanden hier Revolutionäre und Anarchisten Zuflucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.