Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz wird aussenpolitisch weiter isoliert»

Eine Europaratsresolution stellt die Schweiz als Steuerparadies an den Pranger. Welches sind die Folgen? Antworten vom Berner Europarechtler Thomas Cottier.

Gerät die Schweiz im Reigen der internationalen Staatengemeinschaft ins Hintertreffen? Leerer Stuhl im Plenarsaal des Europarats.
Gerät die Schweiz im Reigen der internationalen Staatengemeinschaft ins Hintertreffen? Leerer Stuhl im Plenarsaal des Europarats.
Keystone
Resolutionen sind nicht bindend, können sich aber dennoch auf die Tagespolitik auswirken: Europarat in Strassburg.
Resolutionen sind nicht bindend, können sich aber dennoch auf die Tagespolitik auswirken: Europarat in Strassburg.
Keystone
Hier droht der Schweiz heute eine Schlappe: Sitz des Europarats in Strassburg.
Hier droht der Schweiz heute eine Schlappe: Sitz des Europarats in Strassburg.
Keystone
1 / 3

Herr Cottier, der Europarat verabschiedet heute ein Resolution, in der die Schweiz als Steuerparadies angeprangert wird. Was bedeutet das? Das ist ein weiterer Puzzlestein im Bild, welches die Schweiz als Hort darstellt, wo Vermögen versteckt und damit Steuern vermieden werden können. Angefangen hatte das vor Jahren mit der OECD, welche die Amtshilfe bei Steuerhinterziehung anprangerte. Jetzt kommt die gleiche Message vom Europarat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.