Zum Hauptinhalt springen

Die Schweizer Stimme der USA in Teheran

Die Schweizer Botschafterin Livia Leu Agosti vertritt die Interessen der USA im Iran. Das könnte der Schweiz im Steuerstreit helfen.

«Entscheidend ist, mit den einflussreichen Personen in Washington engen Kontakt zu haben.» Livia Leu Agosti in Teheran. Foto: Reuters
«Entscheidend ist, mit den einflussreichen Personen in Washington engen Kontakt zu haben.» Livia Leu Agosti in Teheran. Foto: Reuters

Eine Zeit lang hatte Livia Leu Agosti auf eine Kollegin in Teheran gehofft, doch es blieb ein frommer Wunsch. Heute ist sie die einzige ausländische Botschafterin im Iran. Überdies eine mit zwei Hüten: Für die Schweiz vertritt sie die diplomatischen Interessen; und für die USA ist sie die direkte Interessenvertreterin. Verschwiegenheit und Beharrlichkeit sind in dieser heiklen Rolle gefragt – Eigenschaften, die der 51-jährigen Diplomatin schon mehrmals in Krisensituationen geholfen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.