Zum Hauptinhalt springen

Die Spieleverderberinnen

Im Oberwallis führen zwei Frauen den Widerstand gegen die Winterspiele 2026 an. Sie sind ein ungleiches Duo.

Janine Hosp
«Solcher Gigantismus passt nicht zum Wallis», finden die Olympiagegnerinnen Laura Schmid und Brigitte Wolf. Fotos: Pedro Rodrigues
«Solcher Gigantismus passt nicht zum Wallis», finden die Olympiagegnerinnen Laura Schmid und Brigitte Wolf. Fotos: Pedro Rodrigues

Der Mann steht mit zündrotem Kopf im Publikum und ringt um Fassung. Was ihr einfalle, zu sagen, Olympische Spiele passten nicht hierher, herrscht er sie an. «Soll denn Erdogan sie bekommen?» Für einen Moment ist es still im Saal des Hotels La Poste in Visp, die Harmonie ist gestört. Eben noch haben die Männer auf dem Podium von Aufbruch und Chancen geredet, Impulse für Tourismus und Wirtschaft versprochen, während das Publikum wohlwollend zuhörte. Bis die einzige Frau auf dem Podium das Wort ergriff. Überall werde gekürzt und gespart, sagte sie. Aber für so etwas habe man plötzlich Geld. Und: «Ein solcher Gigantismus passt nicht zum Wallis.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen