Zum Hauptinhalt springen

«Die Steinigung zu rechtfertigen, ist nicht akzeptabel»

Dass Hani Ramadan die Steinigung rechtfertigt, hält der Genfer SP-Nationalrat Carlo Sommaruga für inakzeptabel. Auch Redaktion Tamedia-Lesern stösst Ramadans Aussage sauer auf.

Provoziert mit seinen Aussagen zur Steinigung Widerspruch der Leser: Hani Ramadan, Direktor des Islamischen Zentrums in Genf.
Provoziert mit seinen Aussagen zur Steinigung Widerspruch der Leser: Hani Ramadan, Direktor des Islamischen Zentrums in Genf.
Reuters

Hani Ramadan, Direktor des Islamischen Zentrums in Genf, löst mit seiner Aussage zur Steinigung Empörung aus. Gegenüber «Le Matin» hatte Ramadan das Steinigungsurteil der Iranerin Sakineh Mohammadi Ashtiani verteidigt. «Die Steinigung hat abschreckende Wirkung», sagte er. Und Ashtiani sei ja wegen Ehebruchs und Mordes verurteilt worden. Dass Ashtianis angebliches Geständnis laut ihrem Anwalt unter Folter zustande gekommen sein soll, interessiert Ramadan dabei wenig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.