Zum Hauptinhalt springen

«Die SVP hat kein Problem mit der Menschenrechtskonvention»

SVP-Nationalrat Alfred Heer ist das personalisierte Feindbild der Linken. Seit einigen Tagen präsidiert er die schweizerische Delegation im Europarat. Ein Interview.

SVP-Nationalrat Alfred Heer: «Ich respektiere Gerichte, doch unter Richtern gibt es auch kleinkarierte Leute.»
SVP-Nationalrat Alfred Heer: «Ich respektiere Gerichte, doch unter Richtern gibt es auch kleinkarierte Leute.»
Alfred Heer setzt sich im Europarat auch für globalen Frieden ein.
Alfred Heer setzt sich im Europarat auch für globalen Frieden ein.
Keystone
1 / 2

Ausgerechnet Sie als dezidierter Vertreter harter SVP-Positionen präsidieren nun die schweizerische Europaratsdelegation. Dabei stossen die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) und der Europarat in der SVP zuweilen auf unverhohlene Kritik. Ein Widerspruch?Alfred Heer: Nein. Ich wurde in der Schweiz demokratisch gewählt. Die Sitze in der Delegation werden nach Proporz verteilt. Das Präsidium wechselt turnusgemäss ab. Jetzt ist die SVP wieder an der Reihe. Ich bin nicht Präsident geworden, weil ich mich für dieses Amt perfekt eigne, sondern weil ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.