Zum Hauptinhalt springen

Die unbekannte Frau Chodorkowskaja

Inna Chodorkowskaja lebt in Montreux so diskret, dass sie nicht einmal russischen Kreisen aufgefallen ist.

Inna Chodorkowskaja und ihre Tochter Anastasia 2010 in Moskau. Foto: Keystone
Inna Chodorkowskaja und ihre Tochter Anastasia 2010 in Moskau. Foto: Keystone

800 Russinnen und Russen haben in Montreux ihren Haupt- oder einen Zweitwohnsitz. Darunter die Ehefrau des am 20. Dezember nach zehnjähriger Haft aus dem Gefängnis entlassenen Ex-Oligarchen und Putin-Gegners Michail Chodorkowski. Die 44-Jährige wohnt im Quartier Chernex, im oberen Teil der Stadt, hoch über dem Genfersee. Die allerwenigsten der in Montreux lebenden Landsleute wussten das. Kamylia Rezzonico, bis vor kurzem Präsidentin des Vereins «Riviera Russe», sagt: «Ich bin Inna Chodorkowskaja nie begegnet. Ich wusste nicht, dass sie hier lebt.» Auch ihre Vorstandskollegin Tatiana Amrein nicht, was diese aber nicht weiter überrascht. Ihre Erfahrung ist: «Hier lebt jeder Russe sein Leben. Die Familien bleiben unter sich.» Zwar gebe es einen russischsprachigen Kinderhort und auch eine Schule, die Russischunterricht anbiete. Aber sonst seien Treffpunkte, um sich auszutauschen, rar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.