Zum Hauptinhalt springen

Die vergessene Schweiz

Die konservative Wende in der Agglomeration stärkt jene Kräfte, die die Schweiz in die Isolation führen möchten.

Zwischen Land und Stadt: Die Gemeinde Bassersdorf im Kanton Zürich. Foto: Keystone
Zwischen Land und Stadt: Die Gemeinde Bassersdorf im Kanton Zürich. Foto: Keystone

Stellen wir uns die Schweiz als Idylle vor, haben wir zwei Möglichkeiten. Es gibt die grüne Schweiz, das Land der Seen und Berge, der Hirten und Bauern. Und es gibt die urbane Schweiz, das Land der Konzertsäle, Szenebeizen und Forschungslabors, ein Land des Fortschritts, voller Möglichkeiten. Beide Schweizen, jene des Dorfs und jene der Stadt, sind positiv besetzt und finden Widerhall in der Politik. Ihre Anliegen werden gehört, ihre Bedürfnisse berücksichtigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.