Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Verhinderer des Vaterschaftsurlaubs

«In der Phase nach der Geburt ist von Natur aus die Mutter gefordert»: CVP-Nationalrat Alois Gmür begründet seine Ablehnung.
«Viel mehr als zwei Wochen bezahlte Ferien zählt die kontinuierliche Präsenz der Väter in den Familien»: CVP-Nationalrat Daniel Fässler begründet seine Enthaltung.
Stimmte als einziger in der FDP-Fraktion für den Vaterschaftsurlaub: Der Genfer Hugues Hiltpold.
1 / 11

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.