Zum Hauptinhalt springen

Die Wegbereiterin aller Bundesrätinnen

Trudy Späth-Schweizer war die erste Frau in der Schweizer Politik. Die Wahl lief dubios ab, warf aber mediale Wellen bis nach Amerika.

Wenn die Frauen allenfalls bald die Übermacht im Bundesrat haben werden, dann tritt eine Frau wieder ins Rampenlicht: Trudy Späth-Schweizer. Sie war die erste Schweizerin, die ein politisches Amt ausgeübt hatte.

Im Herbst 1958 wurde die damals 50-Jährige in den Riehener Bürgerrat gewählt. Doch dies war nur möglich, weil die politische Gemeinde Riehen (Kanton Basel-Stadt) im Sommer 1958 als erste Schweizer Gemeinde das Frauenstimmrecht angenommen hatte und damit in die Geschichte einging.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.