Zum Hauptinhalt springen

«Die WHO will die Tabakindustrie auslöschen»

Zigarrenproduzent Heinrich Villiger hält Studien für unglaubwürdig, die besagen, dass Werbeverbote Jugendliche vom Rauchen abhalten.

Heinrich Villiger ist überzeugt: «Werbung verleitet niemanden zum Rauchen, der nicht rauchen will.» Foto: Christian Beutler (Keystone)
Heinrich Villiger ist überzeugt: «Werbung verleitet niemanden zum Rauchen, der nicht rauchen will.» Foto: Christian Beutler (Keystone)

Der Nationalrat hat das Tabakproduktegesetz an den Bundesrat zurückgewiesen. Hat er damit Ihre Firma gerettet?

Das kann man so nicht sagen. Wenn wir keine Werbung mehr hätten machen können, hätten wir keine neuen Produkte mehr einführen können. Aber es geht hier nicht um unsere Firma, sondern um eine ganze Industrie, die ohnehin schon mit unnötigen und restriktiven Vorschriften reguliert wird. Das ist schädlich und würgt die Innovation ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.