Zum Hauptinhalt springen

Die Wiederauferstehung der Panaschierkönigin

Die Berner FDP-Nationalrätin Christa Markwalder hat sich mit einer scharfen Kritik an der Aussenministerin in der EU-Debatte zurückgemeldet.

Griff Micheline Calmy-Rey wegen deren Salve gegen die EU an: FDP-Nationalrätin Christa Markwalder.
Griff Micheline Calmy-Rey wegen deren Salve gegen die EU an: FDP-Nationalrätin Christa Markwalder.
Keystone

War es die Enttäuschung darüber, zum ersten Mal eine Wahl verloren zu haben? Seit den Ständeratsersatzwahlen im Kanton Bern Anfang Jahr, als sie gegen Adrian Amstutz und Ursula Wyss eine bittere Niederlage einstecken musste, ist die Berner Freisinnige Christa Markwalder von der Bildfläche verschwunden. In den Medien fand sie kaum mehr Beachtung. Ein Auftritt in der «Arena» des Schweizer Fernsehens als Nebendarstellerin beim Bundesanwalt Beyeler, ein Fotoshooting beim Besuch von König Juan Carlos. Sonst ist die Freisinnige kaum mehr in Erscheinung getreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.