Zum Hauptinhalt springen

«Diese SVP-Herren haben wohl noch nie so gut ausgesehen»

Der Schwingerverband beschwerte sich bei der SVP, weil sie den Sport für politische Propaganda missbrauche. Eine Szenekennerin sagt, wie sehr sich die Schwinger tatsächlich über die Kampagne ärgern.

Martin Sturzenegger
Urschweizerischer Sport: Junger Schwinger in Aeschi erleidet Kopflandung. (Archivbild)
Urschweizerischer Sport: Junger Schwinger in Aeschi erleidet Kopflandung. (Archivbild)
Keystone

In zwei Protestbriefen fordert der Eidgenössische Schwingerverband die SVP dazu auf, den Schwingersport nicht für politische Propaganda zu missbrauchen. Dies, nachdem die Partei aufgrund des Angriffes zweier Kosovaren auf den SVP-Politiker und Schwinger Kari Zingrich eine schweizweite Inseratekampagne startete und die SVP des Kantons Zürich sich für ihre aktuelle Wahlkampagne in Schwingermontur ablichten liess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen