Zum Hauptinhalt springen

«Dieser Vorschlag ist AHV minus»

Bundesrat Alain Berset warnt vor den Plänen der rechten Sozialpolitiker für die Altersvorsorge. Klar ist für Berset aber auch, dass sich das Rentenalter erhöhen wird.

«Ich hatte nie Jobs mit schweren körperlichen Belastungen», sagt Bundesrat Alain Berset. Foto: Thomas Egli
«Ich hatte nie Jobs mit schweren körperlichen Belastungen», sagt Bundesrat Alain Berset. Foto: Thomas Egli

Die linke AHV-plus-Initiative hat gemäss Umfragen intakte Chancen. Als Bundesrat müssen Sie die Initiative bekämpfen – aber wären Sie als Linker über ein Ja wirklich unglücklich?

Die AHV ist eine zentrale Errungenschaft der Schweiz, und die Initiative unterstreicht ihre Wichtigkeit – aber sie bürdet uns ein zusätzliches Finanzierungsproblem auf. Schwierig wird es schon ohne die Initiative. In wenigen Jahren wird die Babyboomer-Generation in Rente sein. Bis 2030 droht bereits eine Finanzierungslücke von 7 Milliarden Franken pro Jahr. Bei einem Ja zur Initiative würde sich dann dieser Betrag auf 12,5 Milliarden belaufen. Das ist eine enorm hohe Summe, die wir uns jetzt nicht auch noch aufbürden sollten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.