Zum Hauptinhalt springen

Ein Debakel für Saab, ein Problem für Amherd

Ausgerechnet der Gripen kippt aus dem Rennen für einen neuen Kampfjet. Das ist eine schlechte Nachricht.

Irgendwie noch nicht richtig parat: Der Gripen der schwedischen Saab in Modellteilen. Foto: Keystone
Irgendwie noch nicht richtig parat: Der Gripen der schwedischen Saab in Modellteilen. Foto: Keystone

Bis jetzt lief bei der Beschaffung eines neuen Kampfjets fast alles nach Plan. Seit Mitte April werden auf dem Flugplatz Payerne die modernsten Kampfflugzeuge der Welt getestet. Und fast alle waren schon da: aus Deutschland der Eurofighter, aus Frankreich die Rafale und aus den USA die Super Hornet und der Tarnkappenjet F-35. Bloss der letzte Kandidat fehlte noch. Ab dem 24. Juni sollte in Payerne der Gripen E abheben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.