Zum Hauptinhalt springen

Luc Recordon gibt sich nach seiner Abwahl als Gentleman

Der grüne Politiker verliert sein Ständeratsmandat an die FDP – und rettet seine Parteikollegin Adèle Thorens.

Ständerat Luc Recordon hatte das Szenario einer Abwahl kommen sehen. Bereits im September sprach er das Thema in seinem politischen Umfeld an. Er realisierte, dass die Grünen im Wahlkampf anders als in vergangenen Jahren viel zu wenig auf sich aufmerksam machen und Themen setzen konnten. Am 18. Oktober errang seine Partei in der Waadt zwei Sitze. Adèle Thorens, Co-Präsidentin der Grünen Schweiz, schaffte es hinter Recordon und dem Lausanner Stadtpräsidenten Daniel Brélaz nur auf den dritten Listenplatz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.