Zum Hauptinhalt springen

Ein Putin-Freund sponsert Schweizer Botschaftsparty

Das «Grand Opening» der Botschaft in Moskau mit Champagner und Edelhäppchen haben Firmen finanziert. Die Sponsorenliste ist brisant.

Aussenminister Ignazio Cassis prostet auf der Moskauer Eröffnungsfeier dem russischen Amtskollegen und Stargast Sergei Lawrow zu. Foto: Valery Sharifuhin (Tass, Getty Images)
Aussenminister Ignazio Cassis prostet auf der Moskauer Eröffnungsfeier dem russischen Amtskollegen und Stargast Sergei Lawrow zu. Foto: Valery Sharifuhin (Tass, Getty Images)

Es war eine Party der Superlative. Sie dauerte vier Tage, vor dem Gebäude war der rote Teppich ausgerollt, zur Begrüssung spielte ein Alphornquartett, eingeflogen aus der fernen Heimat. Am Fest selber gab es noch mehr Musik, Champagner, ein Raclette-Buffet und Edelhäppchen aus dem Fünfsternhaus Swissôtel Krasnye Holmy. 800 geladene Gäste kamen zur Eröffnungsfeier der neuen Schweizer Botschaft in Moskau – unter ihnen Russlands Aussenminister Sergei Lawrow höchstpersönlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.