Zum Hauptinhalt springen

Ein Schnellschuss hallt nach

Was Experten an der von Eveline Widmer-Schlumpf ausgearbeiteten ökologischen Steuerreform kritisieren. Und warum die Rivalität im Bundesrat den Atomausstieg gefährdet.

Hubert Mooser
Gibt Vollgas für eine Ökosteuer: Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf.
Gibt Vollgas für eine Ökosteuer: Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf.
AFP

Es war ein Tag für die Geschichtsbücher: Am 25. Mai 2011 beschlossen die vier Bundesrätinnen Micheline Calmy-Rey, Doris Leuthard, Eveline Widmer-Schlumpf und Simonetta Sommaruga den Atomausstieg. Heute ist die gemeinsame Frauenpower Geschichte. Die Finanzministerin prescht mit ihrer Ökosteuerreform vor und durchkreuzt damit die Pläne der Energieministerin, die mit Förderabgaben den Atomausstieg zügig vorantreiben will.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen