Zum Hauptinhalt springen

Ein Sieg der Mutbürger

Das gemeinsame Engagement verschiedener Gruppierungen hat die Durchsetzungsinitiative gebodigt. Diesen Erfolg wollen die SVP-Gegner bald wiederholen.

Sie hatten einiges zu feiern: Flavia Kleiner, Co-Präsidentin des Vereins Operation Libero, mit Mitstreitern im Kulturzentrum Progr in Bern. Foto: Daniel Rihs (13 Photo)
Sie hatten einiges zu feiern: Flavia Kleiner, Co-Präsidentin des Vereins Operation Libero, mit Mitstreitern im Kulturzentrum Progr in Bern. Foto: Daniel Rihs (13 Photo)

Der Abstimmungssonntag endete mit der Umarmung zweier Frauen. «Danke vielmals», sagte Justizministerin Simonetta Sommaruga und strahlte Flavia Kleiner, Co-Präsidentin des Vereins Operation Libero an. Die Truppe junger Liberaler, die im Abstimmungskampf gegen die Durchsetzungsinitiative eines der vier Komitees mitanführte, erhielt gestern einen besonderen Lohn für ihre Kampagnenarbeit. Die «Liberos und Liberas» wurden von der Bundesrätin ins Medienzentrum des Bundes eingeladen. Dort bedankte sich Sommaruga einzeln bei den Mitgliedern des Vereins für das Engagement.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.