Ein starkes Fundament «für eine moderne tüchtige Schweiz»

Das hat Bundespräsident Ueli Maurer in seiner Neujahrsansprache gesagt.

Verbindung zwischen Tradition und Innovation: Ueli Maurer bei seiner Ansprache zum Volk. (Video: Youtube/Bundesrat/Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ueli Mauer betonte in seiner Ansprache zum neuen Jahr die Notwendigkeit einer Verbindung zwischen Bewährtem und Neuem, zwischen Tradition und Innovation. Sonst drohe die Gefahr, in diesen «bewegten Zeiten» den Boden unter den Füssen zu verlieren.

Der Bundespräsident wählte für seine Ansprache zwei Bilder, welche diesen Wandel symbolisieren sollen: Eine hölzerne Kuh, die in seinem Büro steht, und ein Smartphone. Die Kuh sei für ihn das Symbol für die Traditionen, die Herkunft, die Wurzeln und die gemeinsamen Werte, sagte Maurer am Dienstag in seiner Neujahrsansprache im Radio SRF.

Die Werte hätten die Schweizerinnen und Schweizer zusammen erarbeitet und erstritten. Dazu gehörten die direkte Demokratie, der Föderalismus, die Bescheidenheit, die Tüchtigkeit und die Pünktlichkeit. Darauf könne die Schweiz stolz sein, denn sie bildeten die Basis für den Wohlstand des Landes.

Das Smartphone auf der anderen Seite stehe für den rasanten Wandel der Gesellschaft, den technologischen Fortschritt und «für ganz grossartige Chancen und Möglichkeiten im Privatleben, am Arbeitsplatz oder in der Forschung». Doch es verkörpere auch die Isolation und stehe oft persönlichen Kontakten im Weg.

Ausserdem schafften schnelle Veränderungen auch viele Unsicherheiten. Damit man sich dabei nicht verirre, brauche es einen Kompass: eine Verbindung zwischen Herkunft und Zukunft oder eben zwischen der hölzernen Kuh und dem Smartphone.

«Wenn wir wissen, woher wir kommen, verstehen wir besser, wo wir stehen», sagte Maurer. Die bewährten Werte bildeten ein starkes Fundament «für eine moderne tüchtige Schweiz». Und «solange wir unsere Werte leben, können wir mit Zuversicht in die Zukunft sehen». (fal/sda)

Erstellt: 01.01.2019, 17:51 Uhr

Artikel zum Thema

EU-Gnadenfrist für Börse laut Ueli Maurer irrelevant

Der Finanzminister sagt, dass es für die Schweiz keine Rolle spielt, ob die EU die Gleichwertigkeit der Schweizer Börse für ein weiteres halbes Jahr anerkennt oder nicht. Mehr...

Ueli Maurer wird mit Glanzresultat erneut Bundespräsident

Die Vollversammlung hat den Zürcher mit 201 Stimmen ins Amt gehoben. Vize-Bundespräsidentin wird Simonetta Sommaruga. Mehr...

Die Ueli-Maurer-Party in Hinwil fällt aus

Bundespräsidenten werden traditionellerweise in ihrer Heimat gefeiert. Doch Ueli Maurer will nicht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Die Schweiz zum halben Preis entdecken

Exklusiv und nur für kurze Zeit: Mobility-Testabo für 43 Franken inkl. gratis Hotelcard!

Die Welt in Bildern

Hier tanzt man zwangsläufig auf mehreren Hochzeiten: Unzählige Brautpaare versammeln sich vor dem Stadthaus von Jiaxing, China. Sie geben sich das Ja-Wort bei einer Massenheirat. (22. September 2019)
Mehr...