Zum Hauptinhalt springen

Eine Ärztin zählt die «Opfer» der IV-Sanierung

Durch eine Reduktion der neuen Rentenfälle wurde die IV saniert. Und die Folgen? Psychiater erheben Vorwürfe.

Gemäss der Studienautorin wirkt sich eine Rente bei Schmerzpatienten stabilisierend aus. Foto: Getty Images
Gemäss der Studienautorin wirkt sich eine Rente bei Schmerzpatienten stabilisierend aus. Foto: Getty Images

In den letzten sieben Jahren erhielt die Invalidenversicherung (IV) jährlich eine Milliarde Franken aus der Mehrwertsteuer und fand aus den roten Zahlen heraus. 2018 fällt nun die Finanzspritze weg, die IV ist saniert. Dazu beigetragen hat die verstärkte Arbeitsintegration, vor allem aber die verschärfte Rentenpraxis. Seit 2003 halbierte sich die Zahl der Neurenten von 28'000 auf 14'000.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.