Zum Hauptinhalt springen

Eine Nacht in der Tankstelle

Von 1 bis 5 Uhr dürfen 24-Stunden-Shops nicht alles verkaufen – zum Unmut vieler Kunden, wie ein Besuch zeigt. Das Volk entscheidet am 22. September, ob diese Einschränkungen abgeschafft werden.

«Ich finde das einen Witz»: Kunden regen sich über das gesetzlich eingeschränkte Sortiment auf.

Die Nacht vom Dienstag auf Mittwoch: Im 24-Stunden-Tankstellenshop von Zürich-Wiedikon ereignen sich vier abstimmungsrelevante Vorfälle:

  • Um 1.40 Uhr nimmt ein junger Mann ein Sixpack Redbull aus dem abgedeckten Regal. «Sorry», sagt Verkäufer Nenad,* «um diese Zeit darf ich keine Getränkepackungen verkaufen.» Der Mann erwirbt drei Einzeldosen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.