Zum Hauptinhalt springen

Einheimische bitte zu Hause bleiben

Die prekäre Schneelage lässt Skiregionen zu unkonventionellen Massnahmen greifen: In Flims-Laax bekamen die Einheimischen überraschende Post.

Grosser Andrang über die Festtage: Wintersportler steigen aus der Luftseilbahn in der Bergstation auf dem Crap Sogn Gion. (Archivbild)
Grosser Andrang über die Festtage: Wintersportler steigen aus der Luftseilbahn in der Bergstation auf dem Crap Sogn Gion. (Archivbild)
Keystone

Oberhalb von rund 1600 Metern herrschen in Flims-Laax gute Schneeverhältnisse. Talabfahrten sind indes keine offen; zu wenig Schnee liegt in den tieferen Lagen. Da das hoch gelegene Skigebiet mit 21 geöffneten Liften vergleichsweise gut dasteht, rechnen die Betreiber mit einem zusätzlichen Ansturm über die ohnehin gut frequentierten Festtage. Das Problem dabei: Weil sämtliche Schneesportler jeweils mit den Bahnen ins Tal befördert werden müssen, sind lange Wartezeiten absehbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.