Zum Hauptinhalt springen

Er hat Beyelers Zukunft in der Hand

Reto Wehrli, der Präsident der Gerichtskommission, beurteilt die Tauglichkeit des Bundesanwalts.

Erwin Haas
Daumen nach oben oder nach unten? Reto Wehrli, Präsident der Gerichtskommission, wird die entscheidende Rolle spielen in der Frage, ob Beyeler zur Wiederwahl empfohlen werden soll oder nicht.
Daumen nach oben oder nach unten? Reto Wehrli, Präsident der Gerichtskommission, wird die entscheidende Rolle spielen in der Frage, ob Beyeler zur Wiederwahl empfohlen werden soll oder nicht.
Keystone

Heute wird der Schwyzer CVP-Nationalrat Reto Wehrli für Bundesanwalt Erwin Beyeler zum Schicksalsgott. Als Präsident der parlamentarischen Gerichtskommission (GK), die 17 Mitglieder umfasst, will er sich zwar «zurücknehmen und hauptsächlich für ein anständiges Verfahren sorgen». Doch was den höchsten Ankläger im Land betrifft, der wegen des Falls Holenweger und angeblicher Führungsschwächen in der Kritik steht, ist er es letztlich, der mit dem Daumen nach oben oder unten zeigt. Denn es geht darum, dem Parlament Beyelers Wiederwahl zu empfehlen oder nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen