Zum Hauptinhalt springen

Er versteckt sich, obwohl er viel zu sagen hätte

René Schuhmacher, Urheber der Pro-Service-public-Initiative, ist in der Öffentlichkeit kaum bekannt, obwohl er das Stimmvolk schon einmal auf seiner Seite hatte.

Ein grosser Unbekannter: René Schuhmacher, Verleger und «Pro Service public»-Initiant. Foto: Marc Wetli (13 Photo)
Ein grosser Unbekannter: René Schuhmacher, Verleger und «Pro Service public»-Initiant. Foto: Marc Wetli (13 Photo)

«Er ist fast ein Phantom.» Dies sagt TV-Talkmaster und Radiomacher Roger Schawinski über einen, den er seit über 40 Jahren kennt: René Schuhmacher, Zürcher Verleger des «K-Tipps» und wichtigster Initiant der Volksinitiative Pro Service public, über die am Sonntag abgestimmt wird. Schawinski lud ihn in seine Talkshow ein. Doch Schuhmacher lehnte ab, mit der Begründung, er schulde seiner Frau Ferien. «Das muss man sich vorstellen», wundert sich Schawinski, «die Schweiz stimmt über seine Volksinitiative ab, doch er reist mit seiner Frau in die Ferien!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.