Zum Hauptinhalt springen

«Es herrscht eine gewisse Atom-Hysterie»

Verteidigungsminister Ueli Maurer sieht keinen Grund, die Risiken und Gefahren der Atomenergie neu zu gewichten. Und er sagt, dass die Alliierten ihr Ziel in Libyen nicht erreichen können.

«Schon in einem halben Jahr wird man die AKW-Frage wieder nüchterner beurteilen»: Ueli Maurer.
«Schon in einem halben Jahr wird man die AKW-Frage wieder nüchterner beurteilen»: Ueli Maurer.
Keystone

Welche Lehren ziehen Sie als Schweizer Sicherheitsminister aus der Atomkatastrophe in Japan?

Die Schweiz ist nicht unmittelbar betroffen. Es ist Aufgabe des eidgenössischen Nuklearsicherheits-Inspektorats, die Sicherheit unserer AKW permanent zu prüfen und, falls nötig, Verbesserungen anzuordnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.