Zum Hauptinhalt springen

«Es ist eine Niederlage. Aber auch ein kleiner Sieg»

Gewerbeverbandsdirektor Hans-Ulrich Bigler akzeptiert die knappe Niederlage bei der Abstimmung zum RTVG. Nun sei die Diskussion um den Service public so richtig lanciert.

Eine knappe Niederlage. Hans-Ulrich Bigler, Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbands, war der Kopf hinter der RTVG-Nein-Kampagne.
Eine knappe Niederlage. Hans-Ulrich Bigler, Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbands, war der Kopf hinter der RTVG-Nein-Kampagne.
Alessandro Della Bella, Keystone

Herr Bigler, Sie haben heute mit nur 3696 Stimmen Unterschied verloren. Akzeptieren Sie das Ja zum RTVG?

Ja, ich nehme es zur Kenntnis. Und bedauere, dass wir heute eine Zwangssteuer für Privathaushalte und eine Doppelsteuer für Unternehmen eingeführt haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.