Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Parmelin verteidigt F/A-18-Training mit Nato

Nach dem Gripen-Debakel will der VBS-Vorsteher die Beschaffung eines neuen Kampfjets sorgfältig planen: Guy Parmelin an einer Medienkonferenz zur Flugzeugbeschaffung in Bern. (21. November 2016)
Bis ein solches Geschäft abgeschlossen und die Maschinen gliefert sind, dauert es Jahre. Die Armee rechnet damit, dass es bis 2030 dauern würde, bis eine neue Flotte einsatzbereit wäre.
Die Nachrüstung der F/A-18 sei kein Upgrade, sondern eine Werterhaltung und reiche nicht, um mit der Entwicklung anderer Luftwaffen Schritt zu halten. Spätestens in der zweiten Hälfte der 2020er-Jahre ist die F/A-18 nach Ansicht der Armee veraltet – aber noch einsatzfähig:  Divisionär Meier.
1 / 4

Nicht auf neue Kampfjets warten

Üben mit der Nato

Option Angriff

SDA/ij