Zum Hauptinhalt springen

Experten: Bundesrat soll Ventilklausel anwenden

Rund 100'000 Personen wanderten vergangenes Jahr aus der EU in die Schweiz ein. Nun raten Experten dem Bundesrat, die Ventilklausel anzuwenden. Doch ein solcher Entscheid ist delikat.

Stefan Schürer
«Das vorhandene Unbehagen ernst nehmen»: Arbeiter im Thurgau bei der Ernte von Nüsslisalat.
«Das vorhandene Unbehagen ernst nehmen»: Arbeiter im Thurgau bei der Ernte von Nüsslisalat.
Nicolas Senn, Keystone

Die Anziehungskraft der Schweiz ist ungebrochen. Rund 100'000 Personen migrierten 2011 von der EU in unser Land. Gut 59'000 davon kamen als Erwerbstätige in die Schweiz. Vor diesem Hintergrund entscheidet die Landesregierung in den kommenden Wochen über die Anwendung der Ventilklausel. Noch will sich der Bundesrat nicht in die Karten blicken lassen. Absehbar sind daher primär zwei Dinge: Der Entscheid bringt den Bundesrat in eine Zwickmühle. Und seine Tragweite ist beschränkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen