Zum Hauptinhalt springen

«Extreme Mitte beherrscht Europa»

Der Soziologe Didier Eribon weiss, warum aus Linken Rechte werden können. Die SP Schweiz hört ihm ganz genau zu.

Sein Werk gilt vielen Kritikern als Buch der Stunde: Didier Eribon.
Sein Werk gilt vielen Kritikern als Buch der Stunde: Didier Eribon.
Patrice Normand / Opale, Laif

Der Büezer wendet sich ab: Wie die US-Demokraten haben auch die Schweizer Sozialdemokraten in den letzten Jahrzehnten den Support vieler Wähler mit tiefen Löhnen verloren. Auch wenn die jüngsten kantonalen Wahlen einen Aufwärtstrend für die SP zeigen: Auf den schleichenden Verlust der ureigenen Wählerschaft will die Parteiführung um Präsident Christian Levrat mit einem prononcierten Linkskurs reagieren, wie die «SonntagsZeitung» gestern geschrieben hat. «Die Auseinandersetzung mit der populistischen Rechten gewinnt man nicht mit der Diskussion über deren Fremdenfeindlichkeit, sondern mit der Debatte über die soziale Frage. Kurz und provokativ: Die Antwort auf die Fremdenfeindlichkeit ist der Klassenkampf», sagt Levrat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.