Zum Hauptinhalt springen

Fangt mich doch, wenn ihr könnt

Ein Investor aus Italien wirbelt durch die Schweiz. Wo er auftaucht, hinterlässt er offene Rechnungen und leere Champagnerflaschen. Die Polizei ermittelt, er macht weiter – und kommt davon.

Das 27-Millionen-Haus in New York: Roberto Rondinello wollte das Gebäude an der Adresse 36 East 61st Street in Manhattan (weinroter Baldachin) für einen US-Ableger der Fondia-Gruppe kaufen. Der Kaufpreis in der Höhe von 27 Millionen US-Dollar floss nie, das Geschäft platzte.
Das 27-Millionen-Haus in New York: Roberto Rondinello wollte das Gebäude an der Adresse 36 East 61st Street in Manhattan (weinroter Baldachin) für einen US-Ableger der Fondia-Gruppe kaufen. Der Kaufpreis in der Höhe von 27 Millionen US-Dollar floss nie, das Geschäft platzte.
Google Street View
Das konkursite Schloss: Das Château de la Commanderie in der Nähe von Bourges gehört via eine Firma dem Ehepaar Rondinello. Es soll nun bereits zum zweiten Mal versteigert werden, weil die Gesellschaft überschuldet ist.
Das konkursite Schloss: Das Château de la Commanderie in der Nähe von Bourges gehört via eine Firma dem Ehepaar Rondinello. Es soll nun bereits zum zweiten Mal versteigert werden, weil die Gesellschaft überschuldet ist.
Setai Group
1 / 2

In Genf suchen sie ihn wegen Verdachts auf Betrug, Veruntreuung und arglistige Vermögensschädigung. In New York flucht ein Immobilienhändler in den Telefonhörer, wenn man seinen Namen erwähnt. In Rom hat eine Investorengruppe seinetwegen einen Anwalt eingeschaltet. In Paris fragt sich das Luxushaus Hermès, wo die 390'185 Euro bleiben. In Ittigen bei Bern rätselt die Chef­etage des Swiss Paralympic Comittee, warum man sich nur auf den netten Herrn eingelassen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.