Zum Hauptinhalt springen

Ferndiagnosen funktionieren bei Burkaträgerinnen nicht

Ein Burkaverbot stellt die Idee einer Leitkultur über die Rechte der Frau. Das ist gefährlich.

Eine Muslimin mit Burka spaziert am Strand von Tel Aviv.
Eine Muslimin mit Burka spaziert am Strand von Tel Aviv.
Baz Ratner, Reuters

Im Moment treibt die Burkadebatte unheimliche Blüten. Auch in der Kirche gehen die Meinungen weit auseinander. Persönlich habe ich nichts übrig für gewaltbereite Machos, die Frauen in die Knie zwingen und ihren Traum vom Harem mit Gott verwechseln. Ich habe aber auch nichts übrig für die Verteidiger des Landes, die ihren Traum von der patriotischen Gesinnungsnation mit dem liberalen Rechtsstaat verwechseln. Einflussreiche Politiker und Medienschaffende wollen einen gedanklichen Grenzzaun gegen fremdländische Identitätsverwirrungen in unseren Köpfen hochziehen und geben sich dabei feministisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.