Zum Hauptinhalt springen

Freie Bahn für Blochers Wunsch-TV

Die Einsprache ist vom Tisch: Jetzt können die TV-Studios des Privatsenders Schweiz 5 gebaut werden. Bereits im Sommer soll in Langenthal BE eine neue Politsendung produziert werden; als Gegengewicht zur «Arena».

Christoph Blocher dürfte sich freuen. Der ehemalige Bundesrat und SVP-Stratege hatte im Januar an der Albisgüetlitagung seiner Partei gefordert, es brauche eine neue Politsendung mit «echten Duellen». Das neue TV-Format soll eine Art Gegenprogramm zur «Arena» des Schweizer Fernsehens (SF) werden, die Blocher in seiner Rede als «langweilig» bezeichnete.

Jetzt rückt die «Arena» von Blochers Gnaden einen Schritt näher. Denn produzieren soll die Diskussionsrunde der Miniprivatsender Schweiz 5. Noch ist der Sender von Fernsehmacher Peter Heeb (58) im zürcherischen Schlieren beheimatet. Doch in den nächsten zwei bis drei Monaten steht der Umzug nach Langenthal an. Im Firmengebäude von Unternehmer Markus Bösiger an der Lotzwilstrasse werden zwei neue Studios gebaut. Und in Langenthal soll künftig auch die neue «Arena» über die Bühne gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.